Make your own free website on Tripod.com
Willkommen bei


        Geld*Leben
 

10% Rendite und mehr pro Jahr: Somit eine der attraktivsten Kapitalanlage- und Kapitalbildungsformen bei höchster Sicherheit

Wir über uns

C.B.I - CREATIVE BRITISH INVESTMENT INFORMATION G.M.B.H. UND WIMPOLE SECURITIES LIMITED sind ein Team von staatlich befugten Finanzberatern in Österreich mit mehr als 20 jähriger Erfahrung auf den Gebieten
 


C.B.I. – WIMPOLE unterhalten seit Jahren enge Kontakte zu den Britischen Lebensversicherungsgesellschaften und zu den Banken, die mit der finanziellen Abwicklung der Geld*Leben - Produkte befasst sind.

Geld*Leben

ist ein Finanzielles Vorsorge – Programm, welches C.B.I. – WIMPOLE auf der Grundlage von

Angesparten Britischen Lebensversicherungen
mit garantierten Werten und Weitergaberecht

entwickelt haben.
 


Für die ordnungsgemässe finanzielle Abwicklung ist zuständig:

ERSTE Bank, Österreich.

Weltvertrieb:

WIMPOLE SECURITIES LIMITED
A-1130 Wien, Altgasse 23/ Top 7
Tel: (++43)1- 877 94 03, Fax: (++43)1- 877 94 04
e-mail: geldleben@surfeu.at
 

GRUNDSÄTZLICHES
 

Diese “Britischen Lebensversicherungspolizzen” gelten in Groß- Britannien seit über 150 Jahren als äußerst attraktive Kapitalanlage- bzw. Kapitalbildungsform und werden von Versicherungsunternehmungen mit bester Bonität („AA“ und „AAA“ von Standard & Poor´s) angeboten. “Britische Lebensversicherungen” werden überwiegend aus folgenden Gründen abgeschlossen:
 

Der  Bonus

Standardmäßig werden Gewinne, die Versicherungsgesellschaften aus der Veranlagung der eingehobenen Prämien erzielen, an die Versicherungsnehmer weitergegeben: Wurde der jährliche Bonus von der Versicherungsgesellschaft bekanntgegeben und der Polizze unwiderruflich gutgeschrieben, ist seine Auszahlung garantiert.

Langfristig betrachtet erwirtschaften “Britische Lebensversicherungsgesellschaften” weitaus höhere Renditen als “Europäische Versicherer”. Nichtzuletzt deshalb, weil sie ihr Investment nicht nach dem Niederstwertprinzip (Einheitswert), sondern zum aktuellen Zeit- oder Verkehrswert bewerten. Die Wertsteigerung ihrer Anlagen wird somit an die Polizzeninhaber weitergegeben und eine Bildung von stillen Reserven bei den Versicherungen vermieden.

Bonuszuteilung

Die Lebensversicherer berechnen den Bonus aus einem Prozentsatz der Versicherungssumme und ab dem zweiten Jahr auch aus einem Prozentsatz an dem bereits gutgeschriebenen Bonus, woraus dann ein Zinseszinseffekt entsteht.

Die Bonität der britischen Versicherungsgesellschaften

Die britischen Versicherungsgesellschaften verfügen über eine ausgezeichnete Bonität, teilweise „AAA“ nach Standard & Poor `s - die höchste international erreichbare Wertung für die Kreditwürdigkeit und die Finanzkraft einer Versicherung.

Sollte theoretisch eine britische Lebens- Versicherungsgesellschaft von Insolvenz bedroht sein (was in ihrer langen Geschichte noch nie der Fall war), werden aus einem gemeinsamen Sicherungsfonds auf gesetzlicher Grundlage, dem “POLICYHOLDER PROTECTION ACT 1974”, mindestens 90 % aller Ansprüche aus Lebensversicherungspolizzen garantiert und auch ausbezahlt.

Ablaufleistung

Am Fälligkeitstag der Polizze endet die Laufzeit und die Ablaufleistung wird ausbezahlt. Sollte der Versicherer vom Ableben der versicherten Person Kenntnis erlangen, wird die Polizze vorzeitig fällig.

Die Ablaufleistung setzt sich aus der Versicherungssumme, allen angesammelten Boni und dem Schlußbonus zusammen.
Die Höhe der Ablaufleistung ist bei Ankauf einer Polizze nicht garantiert; wenn die Bonusraten in den letzten Jahren bis zur Fälligkeit steigen, so wird die Ablaufleistung höher als erwartet sein, sinken die Bonusraten, reduziert sich die Ablaufleistung. Nachdem aber bei Erwerb der Polizze ein Großteil der Laufzeit bereits verstrichen ist, und daher die Summe der bereits erworbenen Boni bekannt ist (u.v.a. garantiert), dürften “schwächere” Jahre den “Gesamterfolg” wohl kaum beeinträchtigen.

Der Handel mit “Britischen Lebensversicherungen”

Etwa zwei Drittel aller Lebensversicherungspolizzen erreichen nicht die Fälligkeit mit dem Ersterwerber.
Im Jahr 1996 wurden britische Lebensversicherungspolizzen im Wert von insgesamt etwa 900 Millionen Pfund gekündigt. Davon sind Polizzen im Wert von mehr als 250 Millionen Pfund auf dem Sekundärmarkt gehandelt worden.

Die Kündigung einer Polizze, d.h. die Polizze vor Fälligkeit aufzugeben, ist nicht empfehlenswert. Die von den Versicherungsgesellschaften angebotene Rückkaufsumme ist niedriger und entspricht bei weitem nicht dem inneren Wert der Polizze, denn britische Versicherungsgesellschaften investieren die Prämieneinnahmen langfristig und sind daher besonders daran interessiert, eine Polizze bis zum Ende der Laufzeit aufrechtzuerhalten.

Der Polizzeninhaber ist deshalb gut beraten seine Polizze am Sekundärmarkt anzubieten, wo er im Vergleich zum Rückkaufswert einen weitaus höheren Preis erzielen wird.

CREATIVE BRITISH INVESTMENT INFORMATION LTD. bietet weltweit gehandelte “Lebens-versicherungen” mit einer Mindestlaufzeit von 5 (fünf) Jahren und einem garantierten Wert aus der Versicherungssumme und allen Bonusleistungen zum Zeitpunkt des Kaufes an. Diese garantierten Werte werden ausbezahlt, wenn die Prämien bis zur Fälligkeit bezahlt wurden.

Der Investor kauft daher eine Polizze mit einem zum Zeitpunkt des Kaufes bereits garantierten Wert.

Die Eigentumsübertragung einer Polizze

Es findet eigentlich kein Kauf oder Verkauf statt, sondern der Inhaber der Polizze tritt zivilrechtlich  alle Rechte und Pflichten aus der Lebensversicherungspolizze unwiderruflich gegen Entgelt durch eine notarielle Abtrittserklärung an den Investor ab. Diese notarielle Abtrittserklärung (“Deed of Absolute Assignment”) wird der Versicherungsgesellschaft bekanntgegeben und die Versicherungsgesellschaft bestätigt und akzeptiert schriftlich den neuen Eigentümer (“Absolute Assignee”) der Rechte und Pflichten an der Polizze übernimmt.

Wer kann eine Polizze kaufen ?

Es gibt keine Beschränkungen beim Erwerb hinsichtlich der Nationalität des Erwerbers. Anfragen sowohl aus EU-Ländern als auch aus allen anderen Ländern sind willkommen! Nehmen wir ein Angebot an, so werden wir jedoch immer strikt an den “British Money Laundering Regulations of 1993” festhalten.
 

Ableben der versicherten Person und/oder des Investors

Bei Ableben der versicherten Person wird die Polizze vorzeitig fällig, die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Fall eintritt, ist sehr gering. Dem Investor wird die Ablaufleistung ausbezahlt, die sich aus der Versicherungssumme und den bis dahin gutgeschriebenen Jahresboni und einem Schlußbonus  zusammensetzt.

Im Falle des Ablebens des Investors gehen die Polizzen auf seine Erben über. Diese können die Polizzen dann verkaufen oder auch behalten, um bei Fälligkeit die Ablaufleistungen zu erhalten. Es besteht die Möglichkeit, britische Lebensversicherungspolizzen im Namen von zwei oder mehreren Personen zu erwerben. Bei Ableben einer Person geht deren Anteil an den oder die verbleibenden Besitzer über (“Beneficial Joint Tenancy”).

EINZEL - INVESTITION

Renditen

Die Rendite errechnet sich aus der Differenz von Gesamtkosten (Kaufpreis + alle Prämien und Gebühren) zu dem Gesamtwert der Ablaufleistung(en). Die Ablaufleistung(en) errechne(n)t sich aus der Versicherungssumme + allen angelaufenen Boniwerten während der gesamten Laufzeit sowie aus dem Schlußbonus. Dabei sollte man die jährliche attraktive Wertsteigerung einer “Britischen Lebensversicherung” nicht außer Acht lassen.

Wir haben den jährlichen Wertzuwachs auf Basis von bestehenden gemischten Lebensversicherungen mit einer Laufzeit von 5 (fünf), 10 (zehn) und 15 (fünfzehn) Jahren mit folgendem Ergebnis berechnet:

*  Laufzeit 5 Jahre
    Jährlicher Wertzuwachs:    11,36%

*  Laufzeit 10 Jahre
    Jährlicher Wertzuwachs:     16,91%

*  Laufzeit 15 Jahre
    Jährlicher Wertzuwachs:     21,27%

Aus dem Beispiel kann man gut den Zusammenhang des Wertzuwachses zu der Laufzeit der Versicherung erkennen: Je länger die Laufzeit, desto größer der Wertzuwachs.

BEISPIEL FÜR EINZELINVESTMENT (in GBP)
 

Gesamtkosten (Kaufpreis inkl. aller Prämien,
Errichtungs.- und Verwaltungskosten                   51.884,00                  100%
Gesamtwert der Ablaufleistung
nach fünf (5) Jahren                                                     82.077,00                  157%
Wertzuwachs nach fünf (5) Jahren                                                                57%
Jährlicher Wertzuwachs                                                                              11,36%

Gesamtkosten (Kaufpreis inkl. aller Prämien,
Errichtungs,- und Verwaltungskosten                   53.255,00                  100%
Gesamtwert der Ablaufleistung
nach zehn (10) Jahren                                               144.601,00                  269%
Wertzuwachs nach zehn (10) Jahren                                                          169%
Jährlicher Wertzuwachs                                                                               16,91%

Gesamtkosten (Kaufpreis inkl. aller Prämien,
Errichtungs,- und Verwaltungskosten                    52.463,00                   100%
Gesamtwert der Ablaufleistungen
nach fünfzehn (15) Jahren                                        221.770,00                   419%
Wertzuwachs nach fünfzehn (15) Jahren                                                    319%
Jährlicher Wertzuwachs                                                                                21,27%

DIE “EWIGE RENTE”

Die “Ewige Rente” ist ein Investment, in dem basierend auf “Britischen Lebensversicherungs-Polizzen” regelmäßige, monatliche Auszahlungen stattfinden. Da die Auszahlungen nicht vom Alter des Investors abhängen, ist dieses Modell besonders auch für jüngere Investoren von großem Interesse, denn es bringt ein “ewiges Zusatzeinkommen”, bei dem das Kapital immer erhalten bleibt. Die monatlichen Auszahlungen beginnen im Regelfall 5 (fünf) , 10 (zehn) oder 15 (fünfzehn) Jahre nach dem Kauf der Polizzen, setzen sich Jahr für Jahr fort und enden nicht bei Ableben des Investors.

Das Grundprinzip

Bei der “Ewigen Rente” werden fünf Polizzen im Regelfall gleichzeitig angekauft, die etwa die gleiche Ablaufleistung bringen, aber nach Jahren gestaffelt fällig sind.

Nach Ablauf von 5 Jahren, wenn die erste Polizze fällig wird, wird von einem Teil der Ablaufleistung der ersten Polizze eine ähnliche Polizze, wieder mit einer Fälligkeit in fünf Jahren und ähnlichem Charakter, gekauft. Man schiebt sozusagen immer fünf Polizzen mit ungefähr gleicher Ablaufleistung vor sich her. Durch den regelmäßigen Ankauf einer wieder in fünf Jahren fälligen und in der Ablaufleistung ähnlichen Polizze setzt sich die “Ewige Rente” endlos fort.

Die Differenz zwischen dem Ertrag der jeweils fälligen Polizze und den Gesamtkosten der neuen Polizze ergibt “Die Ewige Rente”. Diese Summe und daher auch die davon bezahlte monatliche Rente hängt von den zukünftigen Bonusraten der Versicherungsgesellschaften ab und kann höher oder etwas niedriger sein als vorausberechnet. Für die Berechnung der Ablaufleistung einer Polizze wird angenommen, dass die Bonusraten bis zur Fälligkeit unverändert bleiben.

“Die Ewige Rente” nach 10 oder 15 Jahren

Nachdem die “Ewige Rente” äußerst flexibel zu gestalten ist, steht es dem Investor auch frei z.B. erst nach 10 (zehn) Jahren seine “Ewige Rente” zu beziehen. Dadurch würde die monatliche Auszahlung im Vergleich zur Fünfjahresvariante um ca. 50% steigen. Bei einer “Ewigen Rente” mit einem monatlichen Auszahlungsbeginn nach 15 Jahren würden die monatliche Auszahlungen sogar das Doppelte der Fünfjahresvariante erreichen.

Es sind noch viele weitere Varianten möglich, rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Beispiel für die „Ewige Rente“ in GBP
 

Gesamtkosten (Kaufpreis, inkl. aller Prämien,
Errichtungs,- und Verwaltungskosten)                                          54.266,00
Summe der Kaufpreise                                                                       42.062,00
Summe der zum Kaufzeitpunkt bereits
garantierten Werte                                                                                39.877,00

Monatlicher Auszahlungsbetrag nach
5 (fünf) Jahren                                                                                             661,00
10 (zehn) Jahren                                                                                         958,00
15 (fünfzehn) Jahren                                                                               2.106,00

Bitte beachten Sie: Vergangenheitsergebnisse müssen nicht zwangsläufig für künftige Ergebnisse bestimmend sein.

ORGANISATION

Ablauf

Eine solide Investition erfordert eine solide Organisation. Der Investor schließt mit C.B.I. einen Vertrag über den Kauf von “Britischen Lebensversicherungen” entweder als Einzelinvestition oder in Form der “Ewigen Rente” ab. C.B.I. eröffnet im Namen des Investors ein Konto, auf welches der Gesamtbetrag (beinhaltet die Summe aller Kaufpreise und aller zukünftigen Prämienzahlungen sowie die Errichtungs- und Verwaltungskosten) vom Investor überwiesen wird. Der Betrag wird auch in jeder anderen konvertierbaren Währung (vorausgesetzt in gleicher Höhe der ATS) akzeptiert.

C.B.I. arrangiert über einen Notar in Großbritannien die Eigentumsübertragung der Rechte und Pflichten an den Investor. Erst wenn alle rechtlichen Aspekte geklärt sind und der Britische Notar alle Originaldokumente erhalten hat, wird der Kaufpreis überwiesen.

Die Originaldokumente werden von C.B.I. bis zur Fälligkeit aufbewahrt, der Investor erhält sämtliche Dokumente in Kopie. Auf Wunsch kann der Investor auch die Originaldokumente erhalten.

C.B.I. veranlaßt die Umstellung der Prämienzahlung von monatliche auf jährliche Zahlungsweise und ist für die pünktliche Überweisung der Prämie während der Laufzeit verantwortlich.

Im Falle der „Ewigen Rente“ wird im Jahre der Fälligkeit der ersten Polizze die Überweisung der Ablaufleistung von C.B.I. auf das Konto des Investors veranlaßt. Ein Teil der Ablaufleistung wird für den Ankauf einer Polizze mit Laufzeit und Ablauf in 5 Jahren verwendet. Der Differenzbetrag zwischen Ablaufleistung  der fälligen Polizze und den Gesamtkosten für die neue Polizze wird als „Ewige Rente“ an den Investor ausbezahlt.

In den Folgejahren wiederholt sich dieser Vorgang (inkl. der wieder anfallenden Kosten) regelmäßig, und auf diese Weise entsteht die „Ewige Rente“.

Kosten

Die Errichtungskosten variieren in Abhängigkeit von dem angebotenen Service, sind jedoch immer in den angebotenen Gesamtkosten enthalten. In den Gesamtkosten sind auch das Honorar des Britischen Notars und die Kosten von C.B.I. enthalten. Daher werden dem Investor keinerlei zusätzliche Provisionen oder ähnliche Kosten erwachsen.

Die Errichtungskosten werden erst dann überwiesen, wenn die Eigentumsübertragung für sämtliche Polizzen abgeschlossen sind.

Für die ordnungsgemäße finanzielle Abwicklung zuständig:

Die ERSTEBANK, Österreich

Die Rückzahlung des investierten Kapitals

Das investierte Kapital bleibt erhalten und kann zu jedem späteren Zeitpunkt durch Beenden des regelmäßigen jährlichen Neukaufes von Polizzen vollständig zurückerhalten werden. Unterbricht man den jährlichen Neukauf von Polizzen in einem beliebigen Jahr, d.h. man verzichtet auf den Ankauf von weiteren Polizzen, so erhält man während der nächsten fünf Jahre die normale Rente ausbezahlt und zusätzlich dazu fünfmal jährlich den Betrag, den man sonst für den jährlichen Ankauf einer neuen Polizze verwendet hätte. In den letzten fünf Jahren sammelt sich so ein Kapital an, das laufend verzinst wird und dann die Summe weit höher als das ursprünglich investierte Kapital ist.
 

Unverbindliche Registrierung

Währung:

Ich möchte mein Angebot in folgender Währung: ATS....................

1. Einzelpolizzen:

Ich möchte folgenden Betrag (minimum 250.000,-- ATS) in einzelne Britische Lebensversicherungen investieren:

Betrag:  .........................

Dieses Investment soll im Jahre   ...............    fällig sein.

2. Die „Ewige Rente“:

Ich möchte folgenden Betrag in meine „Ewige Rente“ investieren:

Betrag:  .........................

oder ich möchte nach fünf Jahren folgenden monatlichen Betrag als
„Ewige Rente“ erhalten:

Betrag:  .......................

PERSÖNLICHE DATEN:

Titel/Vorname:                                                                                     .

Nachname:                                                                                           .

Strasse:                                                                                                .

Plz/Ort:                                                                                                  .

Land:                                                                                                     .

Tel.:                                                                                                       .

Fax:                                                                                                       .

e-mail:                                                                                                   .

Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt !
 

GELD*LEBEN – KONTAKTE:
 

Für ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Bitte kontaktieren Sie uns wie folgt:

ÖSTERREICH:

Helmut MARAT, A-2301 Gross Enzersdorf, Lobaustrasse 15/1
Tel.: (++43) 2249 – 2456 (auch Fax), (++43) 1- 512 37 26,
e-mail: Helmut.Marat@versicherungsbuero.at

DEUTSCHLAND:

Malmberg & Malmberg, Versicherungsmakler, Jürgen MALMBERG,
D-22767 Hamburg, Neue Grosse Bergstrasse 4-6,
Tel.: (++49) 40 – 38 91 09 – 12, Fax: (++49) 40 – 38 91 09 – 11
e-mail: malm.vers@t-online.de

FINNLAND:

Dipl.- Ing. Jorma LARINKARI, A-1170 Wien, Schadinagasse 8/35
Tel.: (++43) 1 – 486 23 25, e-mail: jorma@vienna.at

ZENTRAL- OST- SÜDEUROPA:

Dr. Norbert W. Knoll, A-1130 Wien, Altgasse 23/ Top 7
Tel.: (++43) 1- 877 94 03, Fax: (++43) 1- 877 94 04,
e-mail: geldleben@surfeu.at